GEDENKTAFEL - SCHRIFTTAFEL - PORTRAIT - RELIEF
Galerie Mandos-Feldmann

Schrifttafel - Anbringung und Pflege

Anbringung einer Gedenktafel ohne sichtbare Bohrlöcher


Rückseitige Vorrichtung zur Anbringung einer Tafel
Rückseitige Vorrichtung (Nocken) zur Anbringung einer Tafel

 

Auf der Rückseite der Tafel werden Nocken direkt mit der Tafel gegossen. (siehe Abb. links) In diese Nocken schneiden wir Gewinde, in die Gewindestangen eingeschraubt werden können.

Nachdem an dem vorgesehenen Ort die geplanten Bohrungen markiert und die Löcher gebohrt wurden, wird Silikonkleber in die Vertiefung gespritzt. Dort hinein schiebt man die Gewindestangen, die an der Tafel angeschraubt sind. Der Kleber härtet aus, und die Tafel ist fest mit der Wand verbunden.

Pflege einer Bronzetafel nach Anbringung

Die Gedenktafeln werden patiniert, poliert und gewachst geliefert.

Sollte die Tafel durch Witterung oder andere Einflüsse sich verändern, kann man sie mit einer feinen Messingbürste reiningen. Wichtig ist "Messing", da es der Bronzelegierung ähnlich ist, und keine ungewollte Oxidation auslöst. Anschließend sollte man die Gedenktafel wieder wachsen.